EEB Sachsen-Anhalt
 

Förderung

Projektfonds

Die EEB vergibt im kommenden Jahr eine Projektförderung in Höhe von bis zu 2.000 € für ein herausragendes Projekt in der offenen Erwachsenenbildungsarbeit.

Bewerben können sich ...

Kirchengemeinden, Kirchenkreise, evangelische Einrichtungen und Initiativen aus dem Land Sachsen-Anhalt, die im Jahr 2018 ein Bildungsprojekt durchführen. Zur Förderung vorgeschlagen werden können längerfristige Bildungsprojekte, aber auch thematische Reihen, Kurse oder Einzelveranstaltungen, die eine aktive Beteiligung ermöglichen und die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen aus Religion, Politik oder Gesellschaft fördern. Die Zielgruppe sollen Erwachsene zwischen 18 und 99 Jahren sein.

Bewerbungsschluss für 2018 ist der 31.1.2018 (Poststempel).


Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt formlos in schriftlicher Form und soll Folgendes enthalten:

  • Projektbeschreibung mit Angaben zu Zielen, Zielgruppe, Laufzeit und den geplanten Aktivitäten (max. zwei A4-Seiten)
  • Angaben zum Träger des Projektes
  • Name, Funktion und vollständige Kontaktdaten des Projektverantwortlichen
  • Kosten- und Finanzierungsplan
 

Bitte beachten Sie, dass nur Kosten förderfähig sind, die einen direkten Bezug zu einer Bildungsveranstaltung haben und den folgenden Kostenarten entsprechen: Honorare, Fahrt- und Verpflegungskosten für Referenten, Materialkosten (insofern sie dem Projekt eindeutig zugeordnet werden können und insgesamt unter 200,00 € betragen), Übernachtungskosten für Referenten, Mieten für Veranstaltungsräume und benötigte Geräte (Beamer, Leinwand …).

Bitte senden Sie Ihren ausgefüllten Antrag per Post oder Fax an die Landesgeschäftsstelle.

Projektfonds 2018 (pdf, 328 kByte)


Projektauswahl und Vergabe der Fördermittel

Eine Jury aus Mitgliedern des Leitungsteams der EEB und externen Beratern trifft die Entscheidung über die Vergabe des Projektzuschusses. Gegebenenfalls kann die Förderung auch auf mehrere Projekte aufgeteilt werden.
Der Förderbetrag in Höhe von bis zu 2.000,00 € wird als Vorschuss auf die Abrechnung gewährt und zu Beginn des Projektes ausgezahlt. Die Projektmittel müssen innerhalb des Jahres 2018 eingesetzt und bis spätestens 31.12.2018 verbraucht sein. Nicht verbrauchte Mittel sind zurückzugeben.

Abrechnung und Verwendungsnachweis

Die Abrechnung muss bis spätestens 31.1.2019 erfolgen.
Als Belege reichen Sie bitte Folgendes ein:

  • Sachbericht zur Durchführung und zu den Ergebnissen
  • Nachweise zur Veröffentlichung und Dokumentation
  • ausgefüllte Teilnehmerlisten
  • Originalbelege in Höhe der Fördersumme
 

Gutes Gelingen für Ihr Projekt!

Ansprechpartnerin: Annette Berger,
Fon 0391 5346-466, annette.berger@ekmd.de


 

Top   |   Impressum   |   Sitemap   |   Seite drucken